Donnerstag, 9. November 2017

Rupert-Blogtour | Tischläufer und Bestecktaschen für Weihnachten

Manchmal ist es Liebe auf den ersten Blick, und dann muss man nicht lange fackeln! So ging's mir mit den Weihnachtsstoffen, die Miri D. für Swafing entworfen hat. Es ist Miriams erste Stoffkollektion und gleich ein Riesenknaller. Ich liebe die feinen, zarten Motive, die Rentiere, den roten Kardinal, die Mistelzweige und Schneeflocken. Besonders die blauen und grauen Stoffe der Serie haben es mir angetan. Ich find' sie so toll!

Rupert Blogtour

Deshalb habe ich sehr gerne zugesagt, als Miriam mich fragte, ob ich bei ihrer Rupert-Blogtour dabei sein möchte. Am Montag startete die Blogtour mit einer wunderschönen Bluse. Kann ich die bitte irgendwo genauso kaufen, Miriam? Hach, so schön! Auch der Adventskalender, den Vivien gezaubert hat, würde sich gut in unseren vier Wänden machen. Wow, und Carmen hat sogar eine ganze Rupert-Taschenkollektion genäht. Als ich gehört habe, dass sie die alle in nur drei Tagen genäht hat, war ich echt baff. Respekt!

Heute bin ich an der Reihe, euch meine Idee vorzustellen. Ehrlich gesagt konnte ich mich kaum entscheiden, welche Rupert-Stoffe ich anschneiden sollte. Ein Patchwork-Projekt muss es werden! Das war absolut klar. Diese Weihnachtsstoffe eignen sich perfekt dafür. Am meisten hat mein Herz für einen weihnachtlichen Tischläufer geschlagen. Und obwohl ich auch die graue Linie ganz, ganz toll finde, bin ich meinem Bauchgefühl gefolgt und hab mich erst mal für die Kombi Dunkelblau und Grün entschieden. Dass der Stoff auf manchen Fotos fast schwarz aussieht, hat mit meinen miesen Fotografierkünsten bei schlechten Lichtverhältnissen zu tun. Die Stoffe sind tatsächlich dunkelblau.

Heringbone-Tischläufer für die Rupert-Blogtour

Wie ich ja schon erzählt habe, bauen wir seit Anfang des Jahres unser Haus um und sind zu diesem Zweck ausgezogen. Meine Hoffnung war immer, spätestens bis Weihnachten wieder daheim zu sein. Immer wenn's stressig und nervenaufreibend war - und das ist es beim Hausbau verdammt oft! - habe ich mir ausgemalt, wie ich mit meiner Familie gemütlich an unserem großen, neuen Esstisch sitze und Weihnachten feiere. Diese Vorstellung hat mir Ruhe und Zuversicht gegeben.

Der neue Esstisch und die Stühle sind noch nicht geliefert worden, aber Tischläufer und Bestecktaschen für mein Weihnachten zu Hause sind nun fertig. Und ich bin sehr glücklich darüber. Nach langem Überlegen und etlichen Entwürfen, habe ich mich schließlich für ein Fischgräten-Muster nach dem Tutorial von Rachel {Stitched in Color} entschieden.

Heringbone-Tischläufer für die Rupert-Blogtour

Mein Tischläufer ist 16 x 42 Inch (ca. 41 x 107 cm) groß und hat ein einfaches Binding, das ich genauso gemacht habe wie beim Webbandhotel. Er besteht aus 7 Heringbone-Einheiten, die ein Zickzackmuster ergeben. Anders als in Rachels Tutorial habe ich nur 9 Streifen aneinander genäht, um 16.5 Inch lange Einheiten zu bekommen. 20.5 Inch wäre mir für meinen Tischläufer zu breit geworden.

Ich liebe die konstrastreiche Kombi Dunkelblau und Hellgrün und konnte für den Tischläufer direkt aus dem Vollen schöpfen. Neben Basics von Bonnie & Camille habe ich vor allem Bella Solids als Partner für Rupert verwendet: Nautical Blue, Fresh Grass, Pistachio, Fern, Key Lime, Dill - Sie alle passen hervorragend zu den blauen Weihnachtsstoffen. Einen schönen Kontrast bringen außerdem der Zickzack- und der Sketch-Stoff ins Spiel.

Work in progress: Heringbone-Tischläufer für Weihnachten

Diesen Tischläufer zu nähen, hat mir unheimlich viel Spaß gemacht. Wenn ich nicht schon zwischen Umzugskisten säße, würde ich sofort mit dem nächsten beginnen. Allerdings würde ich mich für ein anderes Batting entscheiden. Ich wollte unbedingt das Vlies 279 Cotton Mix 80/20 von Freudenberg ausprobieren, finde aber, dass es nicht die allerbeste Wahl für einen Tischläufer ist. Ich habe schon gehört, dass viele Quilterinnen Thermolam benutzen oder H 630 auf die linke Seite des Tops bügeln. Vielleicht sollte ich das mal ausprobieren.

Mein zweites Herzensprojekt sind festliche Bestecktaschen für die Weihnachtstafel. Dafür habe ich zu meinem absoluten Lieblingsstoff aus Miriams Kollektion gegriffen und ihn mit Bella Solid Nautical Blue und Pistachio kombiniert.

Weihnachtliche Bestecktaschen für die Rupert-Blogtour

Ich habe mich zunächst an Katrins {modage} Tutorial orientiert, aber dann doch Größe, Schnitt und Machart verändert. Um das schräge Design des Tischläufers wieder aufzugreifen, habe ich meinen Einstecktaschen auch eine Schräge verpasst. Das Einfassband habe ich mir gespart und stattdessen mit einer Fake-Paspel gearbeitet. Das gefällt mir total gut. Dank der verwendeten Vliese (H 630 und G 700) sind die Bestecktaschen dezent gefüttert und schön stabil. Ich finde sie perfekt so und würde nichts daran ändern.

Ich bin schon sehr gespannt, was meine Familie sagt, wenn sie an Heiligabend diese klassischen Bestecktaschen auf dem Tisch vorfindet. Ich besorge noch schöne, grüne Servietten, die ich vielleicht unter das Besteck schiebe. Grüne Stoff-Tannenbäumchen würden sich als Tisch-Deko auch noch prima machen. Hach, ich seh das schon alles ganz genau vor mir. Nur eins weiß ich noch nicht. Da warte ich noch auf die Eingebung: Was wir an unserem ersten Weihnachten im neuen Haus für unsere Gäste kochen werden. Mit dem Ausklabustern eines tollen Menüs tue ich mir etwas schwer. Na ja, zur Not bringen wir einfach "Kartoffelsalat und Würstchen" auf den Tisch. Hier in Hessen ist das tatsächlich in manchen Familien ein Weihnachtsklassiker, genauso wie Sauerkraut und Rippchen an Silvester.

Graue Rupert-Stoffe mit Low Volumes und Unis

Viel einfacher ist die Frage, was ich noch aus meinen übrigen Rupert-Stoffen nähen könnte: Mug Rugs, Tischsets, ein Wandquilt, Geschenkesäckchen oder vielleicht ein zweiter Tischläufer? Ich habe ja noch Schönheiten aus der grauen Linie hier liegen, die sich ganz toll mit Low Volumes kombinieren lassen. Übrigens, weil ich das schon ein paar mal gefragt wurde: Low Volumes, das sind weiße bzw. hell gemusterte Stoffe, also "leise Begleiter", die sich nicht so in den Vordergrund drängen. Typische Low Volumes sind z. B. die Schriftstoffe oder der mit den klitzekleinen Fahrrädern. Ist der nicht süß?

Na mal sehen, was Tatiana (TilliT) aus Rupert zaubert. Morgen zeigt sie auf ihrem Blog ihre Idee. Ich bin schon sehr gespannt.

Hier der ganze Fahrplan der Blogtour:

Montag, 6.11.17 - Miriam -  miri d.
Dienstag, 7.11.17 - Carmen - fabulatoria 
Mittwoch, 8.11.17 - Vivien - Eleonore creativ
Donnerstag, 9.11.17 - Katharina - greenfietsen
Freitag, 10.11.17 - Tatiana - TilliT
Montag, 13.11.17 - Kathi - Kathis Nähwelt
Dienstag, 14.11.17 - Johanna - Johys bunte Welt
Mittwoch, 15.11.17 - Veronika - Tag für Ideen
Donnerstag, 16.11.17 - Anna - Annamiarl
Freitag, 17.11.17 - Christiane - Chrissibag
Montag, 20.11.17 - Dominique - Kreamino
Dienstag, 21.11.17 - Jana - Simply JANuAry
Mittwoch, 22.11.17 - Cornelia - Mein Tragling und ich
Donnerstag, 23.11.17 - Annika - Nähconnection
Freitag, 24.11.17 - Catharina - Madamme Blanc

Wenn ihr euch jetzt auch spontan in Miriams Stoffe verliebt habt, schaut doch gerne mal bei meinem Gewinnspiel vorbei. Im Rahmen des Taschen-Sew-Alongs verlosen wir bis 11.11.2017 mehrere Stoffpäckchen Rupert. Kaufen könnt ihr die Stoffe zum Beispiel hier* (Affiliate-Link).

Heringbone-Tischläufer für Weihnachten

Zum Schluss noch ein großes Dankeschön an Miriam. Ich hab mich sehr gefreut, bei deiner Blogtour dabei zu sein und hoffe, du wirst uns noch mit vielen weiteren Stoffkollektionen Freude machen. Ich finde es ganz toll, dass du neben dem Schreiben von Taschen- und Plotterbüchern und deiner Tätigkeit als Illustratorin und Grafikerin jetzt auch Stoffe designst. Mach unbedingt weiter damit!

Die Bestecktaschen sind mein November-Beitrag für den Taschen-Sew-Along 2017.

Zusammen mit dem Tischläufer gesellen sich die Bestecktaschen auch zu den anderen schönen Sachen bei Gesines Weihnachtszauber-Linkparty.

-------
* Info: Die mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links. Sie führen dich zu Shops, die ich dir gerne empfehlen möchte. Wenn dir meine Empfehlung gefällt und du über diesen Link etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Vergütung, ohne dass du dafür mehr zahlen musst. Danke für deine Unterstützung!

Die Rupert-Stoffe wurden mir von Miriam kostenlos für diese Blogtour zur Verfügung gestellt. 

9 Kommentare

  1. Oh! Das sieht wirklich schön aus! So festlich! Ich mag das Fischgrätenmuster ganz besonders. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du wunderschön genäht und auch fotografiert. Jetzt bin ich doch direkt am Überlegen ob wir auch solche Bestecktaschen brauchen?
    GLG Anna

    AntwortenLöschen
  3. Du hast so schöne Sachen aus dem tollen Stoff gezaubert. Gefällt mir sehr gut. Wird sich bestimmt im neuen Haus sehr gut machen.

    liebe grüße Marita

    AntwortenLöschen
  4. Bevor ich mich hier in einem Meine-Güte-sind-die-Stoffe-süß-! verliere breche ich eine Lanze für Thermolam in Tischläufern. Das ist in meinen Augen perfekt als Innenleben.
    Gute Nerven für den Umzug!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katharina,

    hach ich weiß was deine Familie an Weihnachen sagen wird...deine Tischdeko sieht klasse aus aber wo hast du diesen tollen Läufer und die dazu passenden Bestecktaschen gekauft? Die hast du selber gemacht...super einfach nur toll. :) So oder so ähnlich wird es bestimmt ablaufen. Vielleicht nähe ich auch noch Bestecktaschen.

    Viele liebe Grüßle die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Katharina,
    der Tischläufer ist dir supergut gelungen und die Bestecktäschchen sind eine geniale Umsetzung des TSA-Themas im November. Da wäre ich nie drauf gekommen.
    Schonn jetzt wünsche ich euch ein wunderbares Weihnachtsfest im "neuen" Haus. Mach dir wegen dem Essen nicht zu viel Kopf. Auf die Stimmung kommt es an und die ist mit Kartoffelsalat und Würtchen meist entspannter als bei einem ausgeklügelten Menü.
    Liebe Grüße,
    Katharina von 4Freizeiten

    AntwortenLöschen
  7. Das Fischgrätenmuster und die Kombi mit dem Grün finde ich wunderschön! Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Ich weiß warum du dich in die Stoffe verliebt Hast,sie sind wunderschön!
    Vielen Dank für die weiteren Punkte auf meiner To do Nähliste :)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Katharina,
    bin gerade dank Miri D auf deinen Blog gestolpert. Wirklich schöne Sachen, die du hier zauberst. Musste auch herzlich lachen, denn ich darf mal sozusagen aus der hessischen Nachbarschaft grüßen von WäBa nach Büd somit mal herzliche Grüße :)
    Hast du inzwischen einen Idee für dein Weihnachtsessen am 1. Feiertag? Ich hab mir die letzten Jahr für das Adventsessen mit meinen Patentanten immer ein Motto ausgedacht zB Sterne. Es gab dann eine Suppe mit Sternchennudeln, Braten mit Kartoffeln in Sternform und zum Nachtisch ein (gekauftes) Sternen-Eis. Oder auch Skandinavische Weihnacht ist toll um sich ein Menue zusammen zu stellen.
    LG
    Chris

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina