Mittwoch, 1. November 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke | Tutorial - Jacob's Ladder

Herzlich Willkommen zum November-Tutorial auf meinem Blog! Schön, dass ihr hier seid. Wir 6 Köpfe wollen euch in diesem Quilt-Along ja traditionelle Blöcke näherbringen, und da dürfen selbstverständlich biblische Blöcke nicht fehlen. Deshalb habe ich für diesen Monat den Jacob's Ladder ausgesucht und werde euch zeigen, wie dieser klassische 9er-Block genäht wird.


Der Name "Jakobsleiter" bezieht sich auf eine Erzählung in der Bibel. Im Buch Genesis 28, 12 heißt es: "Da hatte er [Jakob] einen Traum: Er sah eine Treppe, die auf der Erde stand und bis zum Himmel reichte. Auf ihr stiegen Engel Gottes auf und nieder."

Tatsächlich sieht der Quiltblock in seiner klassischen Form wie eine Treppe aus. Kein Wunder haben sich die Quilterinnen vor 120 oder 150 Jahren beim Anblick des Blocks an den biblischen Jakob erinnert gefühlt. Damals gehörte ja die Bibel ganz selbstverständlich zum Familienleben amerikanischer Christen. Aber der Quiltblock wurde im Laufe der Zeit auch auf andere Namen getauft.


Er ist auch ohne biblischen Bezug bekannt als Underground Railroad, Road to California oder Stepping Stones. Alle Namen bringen das Gleiche zum Ausdruck: Auf dem Weg wohin zu sein. Ein schöner Block für uns, wie ich finde. Denn wir sind ja auch auf dem Weg: Erstens schreiten wir mit Siebenmeilenstiefeln auf das Finale dieses schönen Quilt-Alongs zu. Und zweitens sind wir natürlich auf dem Weg, wahre Meister/innen des Patchworks zu werden. *zwinker*

Alle Techniken, die ihr für die Jakobsleiter braucht, habt ihr in den vorhergehenden Tutorials bereits kennen gelernt. Der Spaß und die Herausforderung liegen bei diesem eher einfachen Block vor allem in der geschickten Auswahl der Farben und Stoffe. Je nachdem, wie ihr euch da entscheidet, könnt ihr ganz verschiedene Effekte erzielen. Schaut euch doch mal diese Varianten an: Beispiel 1, Beispiel 2, Beispiel 3.

Wir nähen für unseren Sampler nur einen einzigen Block. Ihre wahre Schönheit entfaltet die Jakobsleiter aber erst in der Wiederholung. Bei einem ganzen Quilt aus Jakobsleitern entsteht ein faszinierendes, grafisches Muster, bei dem der einzelne Block optisch verschwindet. Absolut großartig! Hier könnt ihr einen Eindruck von solchen Jacob's Ladder Quilts gewinnen:  

Beispiel 4 - ein über 90 Jahre alter Quilt in Rot-Weiß
Beispiel 5 - ein bunter Quilt aus Mini-Jakobsleitern

Gut, dann wollen wir jetzt mit dem Nähen beginnen. Mit eurem mittlerweile geübten Auge habt ihr bestimmt sofort gesehen, dass sich die Jakobsleiter in 9 Einheiten zerlegen lässt: 4 Half-Square Triangles (HSTs) und 5 Viererblöcke. Alle Einheiten sind vor dem Zusammennähen 4 ½ x 4 ½ Inch groß. Der fertige Block misst wie immer 12 ½ x 12 ½ Inch.


Für die Viererblöcke könnt ihr wunderbar kleine Stoffreste aus den vorangegangenen Monaten verwenden. Oder ihr näht aus zwei Stoffen ein langes Rechteck und schneidet 2 ½" breite 'Scheiben' ab. Wie das gemeint ist, erfahrt ihr weiter unten. Lest euch das Tutorial bitte einmal komplett durch, bevor ihr anfangt.

Die Nahtzugabe ist bereits enthalten und beträgt ¼ Inch.

Wie ihr auch ohne Inch-Nähfuß die Nahtzugabe exakt einhalten könnt, habe ich ➜ in diesem Blogpost erklärt. Das Bügeln der Nahtzugaben macht ihr, wie ihr es gewohnt seid und für richtig haltet. Ich habe hier alle Nahtzugaben auseinandergebügelt. Mehr über das Thema Nahtzugaben-Bügeln erfahrt ihr ➜ in diesem Artikel.


Schritt 1: HSTs aus 2 Quadraten nähen (4 Stück)

2 Quadrate, je 5“ x 5“ (Stoff A - hier: weiß)
2 Quadrate, je 5“ x 5“ (Stoff B - hier: hellblau gemustert)


1. Vier Quadrate zuschneiden: 2 x aus Stoff A und 2 x aus Stoff B. Zeichnet auf der linken Seite eines Stoffes mit dem Trickmarker oder Bleistift eine Diagonale.
2. Stoff A rechts auf rechts auf Stoff B legen und mit Klammern oder Nadeln fixieren.


3. Mit einem Abstand von ¼ Inch links und rechts neben der Markierungslinie nähen.
4. Die Markierungslinie durchschneiden und das Quadrat teilen.



5. Die HSTs auseinanderfalten, Nahtzugaben bügeln und auf 4 ½ x 4 ½ Inch trimmen.
6. Auf diese Weise insgesamt 4 HSTs in der Größe 4 ½ x 4 ½ Inch herstellen. 


Alternativ könnt ihr die 4 HSTs auch aus 2 großen Quadraten herstellen. Nadra hat in ihrem Churn Dash Tutorial im Februar erklärt, wie’s funktioniert.


Schritt 2: Viererblöcke nähen (5 Stück) 

Ein Viererblock wird aus vier 2 ½ x 2 ½ Inch großen Quadraten zusammengenäht und ist fertig 4 ½ x 4 ½ Inch groß. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie ihr sie herstellen könnt:

  • Ihr könnt die Quadrate entweder einzeln zusammennähen, um kleine Stoffreste zu verwerten ( ➜ Bilder 7a + 8a).
  • Oder ihr schneidet Streifen von einem langen Rechteck ab und näht diese dann zusammen. Das ist zeitsparend, aber nur sinnvoll, wenn ihr mehrere gleiche Einheiten braucht (➜ Bilder 7b + 8b).  


7a. Vier 2 ½ x 2 ½ Inch große Quadrate zuschneiden.
8a. Jeweils zwei Quadrate zusammennähen, z. B. Weiß + Gelb und Rosa + Weiß. Anschließend die zwei entstandenen Reihen zusammennähen. Das fertige Quadrat misst 4 ½ x 4 ½ Inch und ist genauso groß wie ein HST. Nahtzugaben wie gewohnt bügeln!


7b. Zwei 2 ½ Inch breite Streifen (von individueller Länge) längs zusammennähen und die Nahtzugaben bügeln. So bekommt ihr ein zweifarbiges Rechteck in der Größe 4 ½ Inch x die individuelle Länge. Von diesem Rechteck schneidet ihr jetzt 2 ½ Inch breite 'Scheiben' ab. Die Länge der Streifen richtet sich danach, wie viele Einheiten ihr herausbekommen wollt.

Beispiel: Wenn ihr 5 Einheiten erhalten möchtet, müssen eure Streifen 12 ½ Inch lang sein. Das Rechteck, von dem ihr eure 2 ½ Inch 'Scheiben' abschneidet, wäre dann 4 ½ Inch x 12 ½ Inch.

8b. Zwei Einheiten (4 ½ x 2 ½ Inch) zu einem Quadrat (4 ½ x 4 ½ Inch) zusammennähen. Nahtzugaben wie gewohnt bügeln.


Schritt 3: Jakobsleiter-Block zusammennähen


9. Vier HSTs und fünf Viererblöcke zur Jakobsleiter legen. Charakteristischerweise befinden sich die Viererblöcke in den Ecken und in der Mitte, die HSTs dazwischen.
10. Alle drei Einheiten einer Reihe zusammennähen. Nahtzugaben wie gewohnt bügeln. Zum Schluss die drei Reihen zusammennähen und fertig ist die Jakobsleiter.


Für mich war an diesem Block wirklich das Kniffeligste, mich für ein Design zu entscheiden. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, Stoffe und Farben zu kombinieren. Man kann dabei sehr nah am klassischen Vorbild bleiben und die Treppe stark hervorheben, oder aber die Einheiten so wild mischen, dass die Leiter in den Hintergrund tritt.

Damit ihr eine gute Planungshilfe habt, hat Nadra wieder eine Übersichtsgrafik (links) und ein Ausmalbild (rechts) für euch erstellt. 



Das Ausmalbild könnt ihr euch hier herunterladen: ➜ Jacob's Ladder Ausmalbild (pdf)
Wichtig: Es ist als Planungshilfe gedacht und kein Schnittmuster!

Nun sind elf von zwölf Blöcken gelüftet, noch ein Geheimnis hüten wir: den Dezember-Block. Den werdet ihr pünktlich am 1. Dezember bei Gesine (Allie & Me) finden. Ach, ich freue mich schon so sehr, all eure fertigen Blöcke und Quilts zu sehen. Das wird ein riesengroßes Fest!

Und die Katze ist ja schon aus dem Sack: Auch 2018 wird es weitergehen! Jaaa! Wir haben uns ein schönes, neues Jahresprojekt ausgedacht und können es kaum erwarten, euch mehr darüber zu erzählen.

Die bisher veröffentlichten Tutorials für den 2017er Quilt findet ihr hier:


Eure fertigen Jakobsleitern könnt ihr wie immer gerne in unserer Facebookgruppe, auf unserer Flickr-Seite und auf Instagram unter dem Hashtag #12blöckenovember teilen.

Wenn ihr einen Blogpost über eure Jakobsleiter geschrieben habt, dürft ihr ihn gerne hier verlinken:




Linkparty-Regeln:


 

15 Kommentare

  1. Liebe Katharina,
    einen schönen Block hast du dir ausgesucht. Da werde ich mich am Wochenende dransetzen. Auf euer Vorhaben 2018 bin ich schon sehr gespannt und ich freue mich, dass es weiter geht (sonst würde mir was fehlen).
    Liebe Grüße
    Ulli

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katharina,
    Den Block mag ich sehr! Und ich überlege schon, wie ich meine Farben anordne. Vielen Dank für die tolle Anleitung und ich bin gespannt, wie der letzte Block aussehen wird und noch mehr, was nächstes Jahr kommt.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina,

    da hast du dir aber einen tollen Block ausgesucht...mit sooo vielen tollen Möglichkeiten...da werde ich mir sicher ein bissel Hilfe für das Design nehmen.. . (lach) Das ist mal wieder eine tolle Möglichkeit zu sehen was meine Kleine daraus machen wird.

    Viele liebe Grüßle die Nähbegeisterte :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Team, liebe Katharina!

    Es freut mich irrsinnig zu lesen, dass ihr nächstes Jahr wieder ein Projekt startet, ich bin sehr gern wieder mit dabei von der Partie!

    Dir persönlich möchte ich noch sagen, dass man dir die Perfektionistin ansieht, wenn man deine Block-Nähanleitungen liest, so schön übersichtlich, verständlich und geordnet, ein Traum für eine zwar langjährige Näherin aber Neueinsteigerin in Sachen Patchwork.

    Danke für eure Mühe, lieben Gruß
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Wow - da gibt es ja wirklich unendlich viele Möglichkeiten und mich beeindrucken die beiden Quilts mit den vielen Blöcken, die ineinander greifen sehr. Das Muster gefällt mir sehr gut. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katharina!
    Ein toller Block, ich werde mich gleich dransetzen und ihn nähen. Ich habe mich auch schon für eine Variante entschieden. Ich freue mich sehr dass ihr 2018 wieder etwas in Planung habt. Ich habe so viel gelernt durch die so verschiedenen Blöcke dieses Jahr, alleine wäre ich nicht auf die Idee gekommen sie zu nähen. Aber es macht einfach immer wieder Spass und ich bin schon auf den Dezember gespannt! Vielen Dank!
    LG Hanni

    AntwortenLöschen
  7. Freue mich schon diesen Block zu nähen Katharina! Wollte schon immer eine ganze Quilt davon machen - habe es aber noch nicht gewagt! Deine Erklärung und verschiedene Namen zum Block fand ich sehr interessant - Danke :)!!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Katharina, ein toller Block ist das, schön auch, um kleine Reste zu verwerten. Liebe Grüße Ariane

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöner Block, der gefällt mir sehr gut.
    2018 ein neues Projekt finde ich spitze.
    Zumal man nun etwas Erfahrung hat, was die Stoffauswahl betrifft.
    Ich würde mich heute ganz anders entscheiden ;-)

    Nochmals vielen lieben Dank für eure Mühen,

    liebe Grüße, Ruth Wetzel

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Katharina,
    ich habs geschafft, der Block ist fertig und die Größe passt auch einigermaßen. Die Anleitung ist wie gewohnt super und sehr gut nachzunähen. Nun warte ich auf Fotolicht.
    Was kommt nun 2018? Ich hoffe, ihr lasst die Katze ganz bald aus dem Sack.
    Liebe Grüße,
    Katharina von 4Freizeiten

    AntwortenLöschen
  11. Wieder ein sehr interessanter Block mit einem sehr ausführlichen Tutorial - DANKE!!
    Technisch zwar erfrischend leicht zu bewerkstelligen, aber die Stoff- und Farbauswahl hat es in sich, denn ich muss ja wieder meine Schaf-Motivstoffe unterbringen - darüber werde ich noch etwas grübeln.
    Aber bei dieser Gelegenheit merke ich, wieviel Patchwork-Wissen Ihr mir in knapp einem Jahr beigebracht habt! Deshalb bin ich glücklich und erleichtert, dass es mit Eurer Zusammenarbeit im nächsten Jahr weitergeht. Ich bin gespannt, was für Aufgaben Ihr Euch für uns ausdenkt!
    Vernähte Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Katharina,
    durch meine Nähferien komm ich erst heut dazu mich mit dem Block zu beschäftigen. Ganz lieben Dank für die Anleitung. Mein Unbehagen, dass bald der letzte Block dran kommt, wird erheblich gemildert duch die Ankündigung, dass es im Januar mit einem neuen Projekt weiter geht. Super !! Ihr macht uns damit eine große Freude und ich sag schon mal herzlichen Dank, denn der Arbeitsaufwand für euch ist schon enorm. Doch ich weiß auch, dass ihr das gern macht. Vor allem wenn ihr so positive Resonnanz spürt.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  13. Danke für das Tutorial. Der Block gefällt mir. Mal sehen, was ich nach dem Nähen sage.

    AntwortenLöschen
  14. 02:50 Uhr, und ich hab es fast geschafft. Hoffentlich steht mein Kleinvolk morgen nicht gar so früh auf. Der Block gefällt mir sehr, sehr gut. Für ein Layout habe ich mich auch schon entschieden, ich bin guter Dinge, dass das was wird, den allerersten Quilt fertigzubekommen, bevor es dann 2018 in eine neue Runde geht. Ich freu mich schon.
    Euer QAL ist einfach toll, ich freu mich so sehr über alles das, was ich dieses Jahr an neuem Wissen und Fertigkeiten dazubekommen hab, und ich bin sehr gespannt, was ihr euch für das kommende Jahr habt einfallen lassen.
    Ganz herzlichen Dank an dich und die anderen 5 Köpfe für euer Engagement und euren Enthusiasmus. Es macht Spaß, dabei zu sein.
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Katharina, danke für die schöne Anleitung und natürlich den schönen Block! Hat Spaß gemacht!!!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina