Freitag, 6. Januar 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke | Mein Rolling Stone und warum wir einen Sampler Quilt nähen

Der Stein kommt ins Rollen! Zum Start unseres großen Quilt-Alongs 6 Köpfe – 12 Blöcke hat Dorthe einen Block ausgewählt, der leicht gelingt und viel Spaß macht: den Rolling Stone. Mehr als 120 bunt verschiedene Rolling Stones wurden bereits genäht und in unserer Facebookgruppe gezeigt. Ich glaube, noch nie haben wir uns so sehr über einen Haufen Steine gefreut. Und was besonders toll ist: Auch viele Anfänger trauten sich und berichteten ganz begeistert von ihrem ersten Patchworkblock. So haben wir uns das gewünscht!

6 Köpfe - 12 Blöcke | Mein Rolling Stone

Heute zeige ich dir meinen Rolling Stone – genäht aus fröhlichen, hellen Stoffen, die mich von  Sommer-Sonnenschein, hellblauem Himmel und weißen Wölkchen träumen lassen. Auf den Fotos ließ sich das diesmal nicht ganz so gut einfangen. Blödes Januarwetter aber auch! 

Hach, ich liebe diesen ersten Block und kann kaum erwarten, dass es weitergeht. Wenn du den Rolling Stone noch auf dem Tisch liegen hast, habe ich weiter unten noch ein paar Nähtipps für dich. Außerdem möchte ich heute ein bisschen erzählen, warum wir überhaupt einen Sampler Quilt nähen und was das genau ist. Es ist unheimlich spannend, mehr darüber zu erfahren.

Du weißt ja, wir nähen in zwölf Monaten zwölf Blöcke, also einen pro Monat. Diese Aktion heißt in Amerika „Block of the Month“ (abgekürzt: BOM) und ist unter Quiltern sehr, sehr beliebt. Das Tolle ist nämlich, dass man aus hunderten, wenn nicht gar tausenden Blöcken einen Sampler Quilt zusammenstellen kann. Die Blöcke wiederholen sich bei einem Sampler nicht, sondern sind immer unterschiedlich. Das macht die Sache so abwechslungsreich. Es gibt recht einfache Sampler wie unserer, aber auch solche, die sehr anspruchsvoll sind. Vielleicht hast du schon mal vom Farmer’s Wife Quilt gehört? Der besteht aus 111 verschiedenen Blöcken, die jeweils nur 6“ groß sind! Zum Vergleich: Unsere sind fertig 12" groß.

6 Köpfe - 12 Blöcke | Mein Rolling Stone

Vor 120 Jahren bemerkten die Redakteure von Farmer-Magazinen, dass der Absatz steigt, wenn sie auch mal einen Patchworkblock abdrucken. Warum? Na, ganz einfach, weil das die Farmersfrauen ansprach. Schon lange nähten sie Blöcke, sammelten verschiedenen Designs, gaben sie an ihre Töchter weiter und tauschten sie mit ihren Freundinnen. Ist doch verrückt: Heute gehen wir einfach ins Internet und haben in wenigen Sekunden Zugriff auf eine Million Patchworkblöcke. Ich glaube, die Siedlerinnen in den Einöden der USA wären damals im siebten Himmel gewesen, hätten sie unsere Möglichkeiten gehabt.

Spannend ist, dass auf Dachböden alter Häuser ganze Bündel von Patchworkblöcken gefunden wurden. Also nicht als Decke zusammengenäht, sondern einzeln. Manche sehen aus, als wären sie eher hastig, nur mit ein paar groben Stichen zusammengefügt. Das legt den Schluss nahe, dass diese Blöcke auch als Muster und Lehrbeispiel aufbewahrt wurden und eben, um sie miteinander zu tauschen. Zu Decken vernäht wurden Blöcke aber trotzdem auch, manchmal aber erst nach und nach oder Jahre später. Belege für die ersten Sampler Quilts finden sich Mitte des 19. Jahrhunderts. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, schau doch mal auf dieser Webseite.

Heute zählen Sampler Quilts zu den beliebtesten Patchworkarbeiten. Was mich so begeistert: Auch als Anfänger kannst du sofort einsteigen. Du kannst dich langsam herantasten, erst einfache Muster und Nähtechniken ausprobieren und dann den Schwierigkeitsgrad steigern. Aber selbst mit einfachen Designs kannst du unglaublich tolle Sampler Quilts nähen.

6 Köpfe - 12 Blöcke | Mein Rolling Stone - Der Zuschnitt
Der Zuschnitt für den Rolling Stone

Dabei darfst du als Anfänger nicht vergessen: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! Du fängst ja gerade erst an, das Patchworken zu lernen und solltest nicht gleich perfekte Ergebnisse von dir erwarten. Mein Tipp: Geh mit Gelassenheit an die Sache heran, akzeptiere kleine Fehlerchen und freue dich einfach, dass du etwas Neues ausprobieren und dazulernen kannst. Das Gleiche versuche ich auch immer meinen Schülerinnen in der Näh-AG zu vermitteln. Manche der Mädchen erwarten auch immer gleich perfekte Ergebnisse von sich, obwohl sie das Nähen ja gerade erst lernen. Woher kommt nur unser Drang, möglichst keine Fehler zu machen und immer alles gleich meisterhaft beherrschen zu wollen?

Meine Stoffauswahl, die ich in diesem Beitrag vorgestellt habe, habe ich spontan um zwei gelbe ergänzt. Dass ich fünf verschiedene Stoffe genommen habe, daran ist Astrid {mipamias} schuld. Sie hat in der Facebookgruppe diesen umwerfenden Rolling Stone gezeigt und mich damit zu meiner Mustergebung inspiriert. Danke dafür, liebe Astrid! Es ist wirklich faszinierend, wie unterschiedlich so ein traditioneller Block wirken kann, je nachdem, wie man Farbe und Stoffe kombiniert.

6 Köpfe - 12 Blöcke | WIP: Mein Rolling Stone

Ich bin ja jemand, der normalerweise sehr viele Stecknadeln setzt. Beim Nähen der Square-in-Square-Elemente komme ich aber zu einem schöneren Ergebnis, wenn ich das kleine Stoffquadrat einfach nur ganz exakt auflege und dann die Linie entlangnähe. Auch ohne Nadeln oder Klammern verrutscht da bei mir nichts. Wenn's dann aber darum geht, die einzelnen Elemente so zusammenzunähen, dass sich alle Spitzen und Ecken exakt treffen, benutze ich immer genügend Nadeln und Klammern.

Übrigens: Du kannst die Square-in-Squares auch in Kette nähen - unter Quiltern eine sehr beliebte, weil zeitsparende Technik. Wie's funktioniert, erklärt dir Verena {einfach bunt} in diesem Beitrag - sogar mit Mäusle!

6 Köpfe - 12 Blöcke | Square-in-Square und Ausmalbild Rolling Stone
Das Ausmalbild kannst du dir als Planungshilfe hier herunterladen.

Ganz wichtig für ein schönes Ergebnis ist auch: Nach jeder Naht bügeln! Gut bügeln ist gerade beim Patchwork das A und O. Dabei ist mein Tipp: Bügle nie mit Dampf, denn wenn du Pech hast, schrumpfen die Stoffe und Nähte und dein Block verzieht sich. Am besten ist es, den Stoff vor dem Zuschnitt einmal kräftig mit Dampf faltenfrei zu bügeln. Nach dem Nähen aber immer ohne Dampf bügeln!

Ob du die Stoffe vorwaschen solltest oder nicht - Darüber scheiden sich die Geister. Selbst wir sechs Köpfe sind uns da nicht ganz einig. Aber so ist es eben beim Nähen: Es gibt immer mindestens zwei Meinungen und Techniken, und was für den einen super funktioniert, damit kommt der andere vielleicht gar nicht zurecht. Da bleibt nur: Ausprobieren und den eigenen Weg finden.

➜ Zum Thema "Stoffe waschen" wird es bei Gesine bald noch einen Beitrag geben.
➜ Hier gelangst du zu Dorthes Nähanleitung "Rolling Stone".

Wenn du noch Fragen zum Nähen des Rolling Stones oder zum Quilt-Along im Allgemeinen hast, immer raus damit! Schreib mir gerne einen Kommentar oder melde dich in unserer Facebookgruppe.


25 Kommentare

  1. Liebe Katharina,
    Dein Rollingstone ist ganz bezaubernd. Ich war eben hin und wech.... Sonne, Frische, Freude, Leben... er zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht.. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön. Das freut mich, liebe Jara! :-)

      Löschen
  2. Ich bin eine von den Anfängerinnen und ich habe auch in diesem Post schon wieder so viel gelernt. Die Aktion macht einfach Spaß. Dein Rolling Stone ist einfach TOLL. Zum Einen von der Stoffauswahl und zum Anderen von der Genauigkeit des Nähens. Ich habe ihn schon mehrfach bewundert heute.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, dass du etwas aus dem Post mitnehmen konntest und dass dir mein Rolling Stone so gut gefällt. :-) Ich find's wirklich großartig, dass du dich als Anfängerin auf die Aktion einlässt und mitmachst.

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  3. So perfekt bei dir!! Ich hab auch gestern den ersten Block genäht, leider ist er nicht so perfekt geworden obwohl ich ganz sorgfältig gearbeitet habe. Ich glaub auch daß ich mir mit den Motivstoffen keinen Gefallen getan habe ;-) Ich werd vermutlich noch einen machen, zwar auch aus diesen Stoffen (uwyh ;-)!) aber ich hab diesen umlaufenden Ring nicht gemacht... Schaun mer mal ;-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Claudi! :-* uwyh - was sonst? *lach* ... Bin gespannt, was du dir ausdenkst. Ich finde deinen ersten Block aber auch schon sehr gelungen! :-)

      Ganz liebe Grüße und einen Drücker
      Katharina

      Löschen
  4. Was "richtiges" Patchwork angeht bin ich auch noch Anfänger und sammle alle Tips und Tricks die Ihr gebt. Da meine Stoffe endlich da sind, kann ich auch loslegen. Ich habe erst mal günstige Stoffe genommen die auch etwas dünner sind. Macht es da Sinn sie vor dem Zuschneiden und nähen mit Sprühstärke zu behandeln?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Bügelstärke kenne ich mich gar nicht aus. Das habe ich bisher nicht verwendet. Aber Nadra wird dazu bald noch mal einen Blogpost schreiben. Ich glaube, sie schwört darauf. :-)

      Löschen
  5. Zurück aus dem Urlaub - jetzt gehe ich's an! Dein Block ist bezaubernd frisch geworden, und vielen Dank für die Hintergrund-Infos! Allein schon deswegen freue ich mich, mitzumachen, auch wenn ich die schiere Anzahl der Teilnehmerinnen fast erschlagend finde. Ich komme auf Facebook einfach nicht mehr mit.... Aber toll, dass sich so viele Frauen begeistern und inspirieren lassen! Ich glaube, heute knackt ihr die Tausend-Teilnehmerinnen-Grenze auf Facebook, es fehlt nicht mehr viel. Unglaublich, oder? lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut unglaublich! Damit haben wir nicht gerechnet. :-) Danke für deine lieben Worte, Gabi. :-* Ich freue mich schon darauf, deinen Rolling Stone zu sehen.

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  6. Loved your Blog Post! Perfectly said. Though I've sewed for years, I'm still relatively new to the wonderful world of quilt blocks and quilting. Every tidbit of tips and explanations is welcome. Love your block and how you used 5 fabrics to make it. Beautiful!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very, very much for your lovely comment! :-)

      Löschen
  7. Hallo Katharina, dein Rolling Stone ist wirklich toll geworden! Mir schwebt auch blau und gelb als Kombi vor, aber ich muss mal Stoffe sichten, eigentlich möchte ich vorhandene Stoffe nutzen. Deshalb meine Frage: Eigentlich legt man seine Farbauswahl dann doch für den ganzen Quilt fest, oder? Das heisst, bei dir wäre jetzt der ganze Quilt in Blau-und Gelbtönen geplant? Ich denke, da muss ich mir dann doch einige Stoffe dazu kaufen... LG Imke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Imke! Ich danke dir! :-) Ich plane einen ganz bunten Quilt. Nur der Januar-Block ist bei mir blau-gelb. Der Februar-Block wird vermutlich rot-rosa. :-) Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  8. Den Drang nach Perfektion kann ich nur zu gut verstehen, das geht mir auch so - ich will ja das es dann auch wunderschön aussehen soll. Dein Block ist toll und passt so gut zum heutigen eiskalten, sonnendurchtränkten und klaren reinen Wintertag! LG Ingrid - danke für die wahnsinnig liebevoll mit Details und Tipps getränkten Beiträge - daraus solltet ihr ein Buch machen!

    AntwortenLöschen
  9. Ach, liebe Katharina, da kommt man spät von der Arbeit durch die Kälte nach Hause und es wird einem so warm ums Herz!!! Dein Block ist sooooo schön! Perfekte Farben und Stoffe hast du kombiniert. Und ja... ich freu´ mich natürlich auch, dass du die 5-Stoffe-Variante gewählt hast. :) Ganz lieben Dank - muss es auch hier schreiben: ich fühle mich sehr geehrt! Danke auch für die kleine geschichtliche Aufarbeitung... sehr interessant!
    LG Astrid (die soooo gespannt auf den nächsten Block ist)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katharina,
    ja, es macht wirklich Spaß , auch ohne " fachmännische Ausrüstung " und ohne Vorkentnisse ; ))So ganz gerade ist es bei mir auch nicht geworden, obwohl ich so exakt ( wie noch nie ) ; )) gearbeitet habe... ich freue mich sehr, dabei zu sein.
    Viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön Katharina! ♥ Wow..... was für süße Mädchen und was für eine schöne Zusammenstellung! Danke für die Tipps... ich wasche alles vorher und ärgere mich wie viel da schrumpft und freu mich, dass es doch nicht danach passieren kann.... hihi.... allerdings bügele ich immer mit Dampf nach jeder Naht :o Ich finde grossartig, wie viel wir hier lernen können!
    Vielen Dank und liebste Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katharina,
    WOW, dein Januar Blog ist wunderschön geworden!!! Das Gelb strahlt so schön frühlingshaft! Das gefällt mir richtig gut. Heute habe ich mich auch die passenden Stoffe für meinen ersten Blog zurecht gelegt. Bin schon sehr gespannt, ob ich das auch so gut hinbekomme, wie du! :-)
    Wir werden sehen!
    Ich bin jedenfalls total happy und freue mich sehr auf die 12 Blöcke!
    Toll, was ihr alle da auf die Beine stellt!

    Ganz liebe Grüße aus dem kalten Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Katharina, du hast ganz wunderbar geschrieben, vielen Dank dafür, ihr leistet großartiges.
    Liebste Grüße und einen wunderschönen Tag
    Ines

    AntwortenLöschen
  14. Danke für die hilfreichen Tipps, habe schon viel gelernt, auch Bilder sprechen viel, zB das Lineal anlegen, da habe ich immer meine Schwierigkeiten. Habe die ganze Zeit nur so nach meinen Gefühlen gearbeitet. Ich freuen mich über jede Information ihr macht euch wirklich sehr viel Mühe,danke nochmals für diese Schatzkiste.
    GLG Hannelore

    AntwortenLöschen
  15. Ich möchte mich mal bedanken, was für Mühe ihr euch macht das ist ganz toll. Die ganzen Bild Erklärungen finde ich super. Habe wieder viel dazu gelernt, was ich bis jetzt nur nach meinen Gefühl mir erarbeitet hab. Sogar PC Unterricht bekommt man noch, klasse Ich wünsche euch weiterhin viel Motivation.
    Liebe Grüße Hannelore
    Liebe Grüße Hannelore

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Katharina,
    Dein Rolling Stone ist so ein gute Laune Blöckchen, bin total begeistert von den fröhlichen Farben . Du hast mich damit inspiriert, ich überlege beim Quilt along 6 Knöpfe 12 Blöcke mitzunähen . Pro Monat einen block zu nähen müsste zu schaffen sein. Als erstes werde ich den Januar Block nähen um zu sehen ob ich das auch hinbekomme mit den inch. Ich habe ein inch Lineal aber kein inch Nähfüsschen. Dabei kommt mir Deine Beschreibung die Nadel zu verstellen zugute. das probiere ich auch aus. Danke für die vielen Tips, unter anderem auch nicht mit Dampf die Nähte zu bügeln. Ich habe ganz viel dazu gelernt. Sei lieb gegrüßt von Carmen

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Katharina. Ich bin kein Patchwork Anfänger, aber ich werde das erste mal in inch nähen. Bin schon gespannt. Nächste Woche geht es bei mir los.
    Eine kleine Frage habe ich PC Ungeschickte. Wenn ich nicht bei Facebook bin und auch nicht bei Frickl, kann ich das Foto von meinen Block sonst noch woanders hochladen/zeigen? Liebe Grüße von INES

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ines!

      Wenn du einen Blog hast, kannst du dein Bild bei Dorthe/Lalala Patchwork unter ihrem Tutorial verlinken. Ansonsten gäbe es noch Instagram, wo du es mit dem Hashtag #6köpfe12blöcke posten könntest.

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina