Dienstag, 19. November 2013

Chaos & Ordnung ... ein Nadelbuch für Nähfüchse

Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt! ... Unsere Renovierarbeiten sollten ja längst abgeschlossen sein, schließlich ist auch unser Urlaub seit gestern vorbei, doch ein paar unangenehme Überraschungen haben uns in unserem Zeitplan mächtig zurückgeworfen. Und so sind wir immer noch mit Schleifen, Streichen und Tapezieren beschäftigt. Bei all dem Chaos, den Bücherstapeln auf dem Boden, dem herumliegenden Werkzeug, dem Staub in allen Ritzen sehnt man sich doch langsam nach ein klein wenig Ordnung.



So eine Ordnung wie da unten! ... Jede Nadel hat in meinem Stoffbüchlein ihr eigenes Plätzchen. Schön ordentlich! Hach ja, wenn doch hier zuhause auch schon alles an seinem Platz wäre. *seufz* ... Aber ich will ja nicht jammern! *lach* ... Schließlich hat auch das Chaos seine Vorzüge. Das Chaos stellt mal alles auf den Kopf, Gewohnheiten werden über den Haufen geworfen, Neues kann entstehen. Ab und an mal Tabula rasa machen, sich wandeln, das ist gar nicht verkehrt. Ich mag das eigentlich.


Zurück zu meinem Nadelbuch, denn das möchte ich euch heute gerne vorstellen. Es ist ein frühes Werk aus meiner Prä-Blogger-Zeit - vermutlich das Nähutensil, das ich neben Schere und Garnrollen am meisten in der Hand habe. Irgendein Faden muss ja schließlich immer vernäht werden. Ich habe das Nadelbuch freestyle genäht, innen mit grünem Vichy-Flanell. Der "Einband" ist mit Volumenvlies, die kleine Flanellseite mit fester Schabrackeneinlage verstärkt.


Der Waldtiere-Stoff von Riley Blake gehört zu den ersten Stoffen, die ich gekauft habe. Wenn ich mich daran erinnere, wie ich mit einer Freundin in ihrem Lieblingsstoffladen in Frankfurt gestöbert habe, muss ich im Nachhinein schmunzeln. So wahnsinnig groß ist der Laden gar nicht, aber es kam mir als Nähneuling natürlich vor wie das Paradies. Nach einer halben Ewigkeit entschied ich mich für diese vier Stoffe. Mein allererster Stoffkauf!


Nun schicke ich mein kleines Nadelbuch zum Creadienstag, der heute zum 100. Mal stattfindet. Herzlichen Glückwunsch, Anke! Schön, dass du uns jeden Dienstag eine Bühne gibst, auf der wir unsere kreativen Werke zeigen und darüber plaudern können. Mein kleiner Ordnungshelfer wandert außerdem in die Machtzentralen-Sammlung von Sabine aka Contadina... und, weil ein kleines Füchslein auf dem Stoff sitzt, auch zur blogeigenen Fuchs-Linkparty.

28 Kommentare

  1. Daaa ist sie wiiieder!
    Die liebe Katharina ist aus ihrer Blogdiät zurück! Juchhuh!

    Hallo du Liebe :o)
    und dann reist du mit deinen ordentlich hübschen Ordnungshütern auch gleich mal von einer Linkparty zur nächsten!
    *flüster,flüster* die liebe Sabine wird sich riesig freuen, dich endlich (!) in ihrer Sammlung zu haben *hihi*
    wie schön, dass du auch dem Chaos das Gute abgewinnen kannst
    und nun wünsche ich euch baldiges Renovierungs-Happy-End
    und grüße dich ganz lieb,
    Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da bin ich wieder. Schön, von dir begrüßt zu werden! :-)) Du wirst lachen, Gesine, bei so einer Renovierungs-Blogdiät speckt man wirklich ein bisschen ab. Sabine hätte ihre Nr. 11 (22 in 222) schnell erreicht. :-) Übrigens ist ja mein Hotel Garni schon in ihre Sammlung eingegangen. Mal sehen, vielleicht kann ich sie mit dem Nadelbuch noch ein bisschen hinhalten, wo sie doch schon sooo lange auf meine Machtzentrale wartet. ;-) Und ein kleiner Beitrag für deine Weihnachtszauber-Party steht ja auch noch aus. ;-) So langsam komme ich in Weihnachtsstimmung. Dein toller Bloghintergrund trägt gerade maßgeblich dazu bei! Ich grüße dich auch ganz lieb! Katharina

      Löschen
    2. ach ja, dein Hotel Garni, ich vergaß kurzfristig ... entschuldige ...
      ihre Anfragen beliefen sich auf den Blick in die gesamte Machtzentrale! *hihi*
      wie schön! ... bestimmt sitzt du jetzt immer ganz leise bei mir im Blog und bestaunst die Sterne, stimmt´s?
      Schatzi, dann komm doch gleich zu mir, ich hatte heute Nachmittag eine tolle Idee,
      bin jetzt in Vorweihnachtshochstimmung und heute Abend, wenn die Mäuse schlafen, wird genäht ...
      ich freu mich auf dich!

      Löschen
    3. Ich war da. Hast du mich bemerkt?... Na ja, kein Wunder, ich hab' ja auch am äußersten Rand deiner Sidebar gesessen und ganz still die Schneeflocken-Sterne beobachtet. Hach, das ist so entspannend bei dir. *seufz*... Siehst ja da unten bei Sabines Kommentar, was ich für einen Druck habe. *lach* ... Ich glaub, ich muss öfter bei dir zum Sternegucken vorbeischauen. Ganz liebe Grüße, Katharina

      Löschen
    4. Heute kannst du sogar Drachengucken ;o)
      bis gleiheich! :o)

      Löschen
  2. Oh mein Gott, ich bin gerade ganz verliebt in deinen Stoff, soo süß!!!
    Da hätte ich auch nicht wiederstehen können ;-)
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme an, du meinst den Fuchsstoff, Anela!? Den würde ich auch jederzeit wieder kaufen. Den gibt's, glaube ich, sogar in hellblau, wenn ich mich nicht täusche. Der lilafarbene Tierstoff würde allerdings nicht mehr in meinem Einkaufskorb landen. Da hat sich mein Geschmack geändert. Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  3. Der Stoff ist so schön und im Augenblick auch sehr angesagt. So ein Täschchen benötige ich auch. Begebe ich mich doch ständig auf die Suche nach den Nähnadeln. Wenn Frau sie braucht sind sie verschwunden.
    Ich wünsche dir eine streßfreiere Vorweihnachtszeit





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi... Das passiert mir auch manchmal, Che Vaux. ... Oh ja, stressfreie Vorweihnachtszeit, das klingt gut. Nehm' ich sofort. Auf dem Webrand des Riley-Blake-Stoffes steht, dass er sogar schon von 2011 ist. So ganz plötzlich ist der Fuchs-Hype dann wohl doch nicht über uns gekommen. Hat sich langsam angeschlichen, der Schlawiner. :-)) Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  4. Oh je, mein Text war noch nicht fertig.

    LG
    Che Vaux

    AntwortenLöschen
  5. Das Nadelbuch gefällt mir sehr gut! Und der Stoff erst ist ja herzallerliebst!
    Lg Kleefalter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kleefalter! Danke schön! :-) Ich freue mich gerade über deine tollen Verlinkungen! Ein Füchslein schöner als der andere!!! Ganz liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  6. Das ist ein sehr schönes Nadelbuch geworden. Und schon herrscht wieder etwas Ordnung, ach wie toll :)
    Aber, was ist denn eine Schabrackeneinlage?!
    :)
    Ich finde mich in deinen letzten Sätzen auch wieder :) So ging es mir auch :)
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Andrea, das Wort ist witzig, oder? Schabrackeneinlage... :-) Das ist eine feste Vlieseline. Beim Nadelbuch habe ich das aufbügelbare S 320 von Freudenberg benutzt. Gibt natürlich auch noch andere. Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
    2. Achso, ja habe das schon öfters gehört, sogar gegooglet :) Aber eine richtig Antwort kam dabei nicht heraus.
      Gut das du das Wort benutzt hast ;) Somit bin ich wieder etwas schlauer geworden *lach*
      Also bekommt man die Schabrackeneinlage auf im Stoffgeschäft?!
      Bisher brauchte ich es allerdings noch nicht ;) Aber wer weiß, wer weiß :)
      Tausend Dank Katharina, dass du Licht ins Dunkle gebracht hast *lach*

      Löschen
    3. Aber gerne doch, liebe Andrea! Ich freue mich, wenn ich dir weiterhelfen konnte. ;-) Ja, im gut sortierten Stoffgeschäft solltest du auch Schabrackeneinlage bekommen. Aber wenn du's ja eh nicht brauchst... :-) Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  7. Menno, Katharina!!!
    Jetzt hab ich mir doch grad erst ein Nadelkissen genäht und jetzt kommst Du mir so!
    Jetzt brauch ich genau DAS Nadelbuch auch noch!
    Wenn ich mal Nadeln mitnehmen muss.
    Oder wenn mein Nadelkissen mal keine Lust hat. Oder Rücken.
    Oder wenn ich mich in das Stöffchen verliebt habe.

    Viel Lust zum Fertigrenovieren und ganz liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Ina... Wenn du noch kein Nadelbuch hast, dann brauchst du aber mal gaaaanz dringend eins. ;-)) Wie hältst du deine Nähnadeln verfügbar? :-) Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  8. Ein sehr schönes Nadelbuch hast Du da gezaubert... oder gesagt gaaaanz viele schöne Nadelbücher :0) Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur eins... aus dem Fuchsstoff... Danke, liebe Doris! :-)

      Löschen
  9. Also echt - das ist doch Tarnen und Täuschen, Katharina!!

    Da redest du von renovieren und dass ich danach endlich, endlich Einblick in deine Machtzentrale erhalte und dann habe ich da heute einen Link von dir, und was lese ich... pffff...Pustekuchen!

    Dein Nadelbuch! *seufz*

    Versteh' ich nicht falsch, Schätzelein, es ist überaus entzückend und ich kann deine Glücksgefühle als eines deiner ersten Werke absolut nachvollziehen, aber - mal im Ernst? - du dachtest doch nicht, dass mich das hinhalten kann...

    Aber gut, ich will nachsichtig sein und dir einen Aufschub bis zum Jahresende geben - aber dann heißt es: Butter bei dir Fische, Wahrheit oder Pflicht, oder wie auch immer das heißt....
    Wir verstehen uns??? *strengguck*

    Du meinst also, ich müsste nur renovieren und schön klappt das mit dem Abnehmen?

    Nee, bei mir nicht - dann habe ich gar keine Zeit mehr vernünftig zu essen und muss mich dauernd mit Schoki trösten ... funzt bei mir also gar nicht. *hust* Leider!!

    So, liebe Liebenden, ich bin dann auch wieder weg - diese Woche werde ich kürzer treten - die Verlosung hat mich geschlaucht... *g*

    Ciao

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hab' schon befürchtet, dass du dich mit einem kleinen Nadelbuch nicht abspeisen lassen wirst.

      Aber Sabinchen, wir renovieren doch gerade gar nicht meine Machtzentrale. Die muss noch ein bisschen warten. Aber dann, aber dann... Mit Pauken und Trompeten werde ich meine Machtzentrale präsentieren und sage und schreibe 3x bei dir verlinken! Deal? ;-)

      Nach 100 Posts und dieser Mega-Verlosung hast du dir eine Verschnaufpause aber auch redlich verdient, Sabine! Mach ruhig mal eine Woche Blogdiät! Ich warte solange. ;-)

      Ciao und liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  10. Sehr süß! Das grüne gefällt mir am besten. Ich habe mein Nadelbuch noch, was ich damal in der 7. KLasse hergesellt habe. ;-) Von außen Handbestickt. ;-)
    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie, das grüne ist auch das einzige, das ich habe. Die vier Stoffe sind bloß quadratisch gefaltet. Keine Ahnung, was ich mir dabei gedacht habe. Sieht ja echt aus wie vier Nadelbücher... Mann, mann, mann... Irgendwie passiert mir das in letzter Zeit häufiger. *lach* Dein handbesticktes Nadelbuch aus der 7. Klasse ist bestimmt eine tolle Erinnerung. Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  11. Liebe Katharina,
    wie schön, dass Du zurück bist! Diäten hält man ja meistens nicht lange durch, da kann es ja bei der Bloggerdiät nicht viel anders sein *zwinker*...Ich hoffe doch sehr, dass mein verhunzter Link euer Baustellenkonzept nicht aus dem Zeitplan geworfen hat...ist mir immer noch peinlich. Nun aber zu Deinem Nadelbuch...bis ich beim Foto angekommen war, hatte ich noch keine Vorstellung, was ein Nadelbuch sein könnte. Dann das Foto und ich in Schockstarre....nein, das kann nicht sein. Vier sooo süße Nadelbücher...und die näht Katharina mal eben so nebenbei während der Baustellen-Mittagspause....wie schafft sie das alles? Und dann die Auflösung...puh, bin ich erleichtert, dass es die Büchlein schon eine Weile gibt *seufz*...alles andere hätte mein Ego nicht verkraftet :-) Vor allem das Fuchs-Büchlein ist ultrasüß. Da hast Du mir jetzt einen echten Ideen-Floh in den Kopf gesetzt....ein ganzer Flohzirkus tanzt...
    Morgen muss ich unbedingt mal die Fuchs-Party besuchen....bin schon soooo gespannt.
    Gemütliche Chaostage noch und ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,

      hast Recht, Diäten hält man nie lange durch. Als ich deinen Link repariert habe, war das ein bisschen wie heimlich am Schrank Schokolade naschen. *lach* Deshalb mach dir keine Gedanken, das war 1. schnell erledigt und 2. ein willkommener Grund, mal eben kurz die Bloggerwelt zu besuchen.

      Zu deiner Beruhigung kann ich dir sagen: Ich habe während des Renovierens kein Stück genäht, nur ab und zu in den Pausen ein bisschen zur Entspannung gehäkelt. Ich bin zu fast gar nix gekommen. Übrigens sind das gar keine vier Nadelbücher, sondern nur ein einziges (das aus dem Fuchsstoff). ... Ich hab' mal wieder ein dämliches, missverständliches Foto gemacht. Beim nächsten Mal falte ich die Stoffe nicht mehr quadratisch, sondern lieber dreieckig. *lach*

      Ein Ideen-Flohzirkus... *lach* Das trifft es genau. Da bin ich jetzt sehr gespannt, ob ich bei dir demnächst ein Nadelbuch sehen werde. :-)

      Ganz liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  12. Deine ersten Stoffe sind wirklich wunderschön und so ein Nadelheft braucht jeder! Ohne meins könnte ich gar nicht leben. Woher sollte ich denn sonst wissen wo ich meine Nadeln finde? Sehr hübsch :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nähen ohne Nadelbuch? Kann ich auch nicht verstehen, wie das funktionieren soll. :-) Als ich noch keins hatte, habe ich ständig Nadeln gesucht und nicht gewusst, wohin damit. Liebe Grüße, Katharina

      Löschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina