Donnerstag, 23. Februar 2017

Pandalicious | Sterne und Pandas auf meinem Nähtisch

"Mensch, du verfällst ja wirklich grad dem Quilt-Fieber", schrieb mir Friederike auf Instagram, als ich vor kurzem meinen ersten Sternenblock zeigte. Ja, da ist wohl was dran. Als ich letztes Jahr im November bei Nadra das tolle Buch "Quilt Petite" gewonnen habe, hab ich ja im Spaß gesagt: "Wie's aussieht, möchte das Universum, dass ich mehr patchworke!" Nicht nur das Universum, auch Dorthe fand wohl, dass das eine gute Idee wäre, und lud mich kurz darauf ein, den Quilt-Along 6 Köpfe - 12 Blöcke mitzuorganisieren. Wenn das mal keine Zeichen sind!

Sternenquilt aus der Stoffserie Pandalicious von Katarina Roccella

Okay, ich glaub natürlich nicht an Botschaften vom Universum. Viel mehr glaube ich, dass in mir schon sehr lange ein keimender Patchwork-Samen ist, der in letzter Zeit einfach mit ein paar großen Gießkannen ordentlich gegossen wurde. Noch dazu die Begeisterung der Quilt-Along-Teilnehmer. Da muss man ja anfangen, das Patchworken zu lieben, wie Tini in ihrem Blogbeitrag so schön schrieb.

Sternenblock aus der Stoffserie Pandalicious von Katarina Roccella

Den Sternenquilt, den ich gerade nähe, plane ich tatsächlich schon seit einem Jahr. So lange ist mir bewusst, dass im Frühling ein runder Geburtstag ansteht und ich dem Geburtstagskind ein ganz besonderes Geschenk machen möchte: eine tolle Kuscheldecke. Im August kam dann eine Stoffserie in Gretes Laden, bei der ich dachte: Jawoll, die ist es! Diese Farben und Motive passen perfekt ins Wohnzimmer des Geburtstagskindes. So ganz sicher war ich mir aber nicht, und so gingen erst mal ein, zwei E-Mails hin und her, bis mir Grete versicherte: "Das kannst du so machen. Die Farben werden passen!"

Sternenquilt aus der Stoffserie Pandalicious von Katarina Roccella

Geholfen hat dabei witzigerweise die Bella Solids Farbkarte. Ich habe einfach die Farbtöne herausgesucht, die zur Couch des Geburtstagskindes passen und Grete gefragt, ob die Serie Pandalicious von Katarina Roccella zu diesen Bella Solids Farbtönen passen. Trick 17! Wofür diese Farbkarten doch alles gut sind! Sie sind ja nicht billig, aber ich bin froh, dass ich sie habe.

Mit Karopapier und Bleistift bewaffnet, habe ich dann vor ein paar Wochen einen groben Plan für den Quilt ausgetüftelt: 24 Blöcke wird es geben, jeder fertig 12 Inch groß. Es wird keine Zwischenstreifen geben, ich werde die Blöcke also direkt aneinander nähen. Aber ein schmaler Rahmen für das Binding ist geplant. Größe des fertigen Quilts: etwa 130 x 190 cm. 
  
Sternenquilt aus der Stoffserie Pandalicious von Katarina Roccella
 
Die Hälfte der Blöcke werden Sterne sein, für die restlichen 12 entwickle ich gerade noch Ideen. Dabei ist mir wichtig, die schönen Motive der Pandalicious-Serie in den Mittelpunkt zu stellen und auf keinen Fall zu zerschneiden. Das wäre einfach zu schade. Beim Vermessen der Stoffe habe ich festgestellt: Ein Zelt füllt genau ein Quadrat 4,5" x 4,5" aus. Also habe ich vier Blöcke genäht, die aus 9 Quadraten bestehen.

Quilt Block aus der Stoffserie Pandalicious von Katarina Roccella

So, nun schau ich mal, wie ich weitermache. Vier Blöcke pro Woche sind die Vorgabe, damit ich die Decke inklusive Quilten und Binding bequem bis zum Geburtstag fertigbekomme. Wenn du das Geburtstagskind zufällig kennst, bitte bis dahin nichts verraten!

Nächste Woche zeige ich euch mein Webbandhotel, an dem ich seit einigen Wochen tüftele und arbeite. Endlich bin ich so weit, meine Aufbewahrungslösung für Webbänder zu präsentieren. Im Moment schreibe ich eifrig am E-Book, das dann auch bald in meinem Shop erhältlich sein wird.

Bis dahin, habt einen schönen Donnerstag und ein tolles Wochenende! 

 

Dienstag, 14. Februar 2017

Mein Ordnungshelfer | Annex Double-Zip Box Pouch

Ich habe eine Schwäche für Stiftemäppchen. Schon immer gehabt! Ob das Herz-Schlamperle mit dem lustigen Kobold, das Mini-Charm-Etui von Machwerk oder die Himbeerkamel-Mäppchen – Ich liebe sie alle! Deshalb war klar, dass ich unbedingt auch die Annex Double-Zip Box Pouch von Sew Sweetness nähen möchte.

Annex Double-Zip Box Pouch von Sew Sweetness

Das Prinzip des doppelten Reißverschlusses habe ich bereits beim Filigree-Täschchen kennen gelernt. Daher wusste ich: Das Nähen ist nicht schwer und macht sehr viel Spaß. Selbst als Nähanfänger kannst du dich ruhig trauen! Es sieht schwerer aus, als es ist. Ehrenwort!

Die stabile Kastenform verdankt das Annex-Mäppchen der Schaumstoffeinlage Soft & Stable. Wenn du bisher noch nicht mit diesem Material gearbeitet hast, solltest du es unbedingt mal ausprobieren. Es ist eine Offenbarung für passionierte Taschennäher! Die Einlage wird nicht auf den Stoff gebügelt, sondern innerhalb der Nahtzugabe festgenäht.

Annex Double-Zip Box Pouch von Sew Sweetness

Für mein Mäppchen habe ich den Außenstoff und das Soft & Stable zunächst etwas größer als das Schnittmuster zugeschnitten und diagonal mit 1 Inch Abstand gequiltet. Anschließend habe ich das Schnittmuster aufgelegt, mit einem Trickmarker die Form abgezeichnet und sauber mit der Schere ausgeschnitten. Dann habe ich den Außenstoff und das Soft & Stable rundherum knappkantig zusammengenäht. So bekommst du zwei kompakte Schnittteile, die du wunderbar vernähen kannst.

Annex Double-Zip Box Pouch von Sew Sweetness

Das E-Book von Sew Sweetness enthält Schnittmuster in drei Größen: Klein, Mittel und Groß. Weil mir die kleine Annex zu klein und die mittlere etwas zu groß erschien, habe ich die Einstellungen in meinem Druckerprogramm verändert und das kleine Schnittmuster auf 115 % ausgedruckt. Das ist die perfekte Größe, um meine Scheren zu beherbergen, wenn ich mal zu einem Nähtreff unterwegs bin: etwa 24 cm lang, 7,5 cm breit und 8,5 cm hoch. Gerade bei den großen, schweren Scheren ist es super, dass das Mäppchen mit Schaumstoff gepolstert ist.

Annex Double-Zip Box Pouch von Sew Sweetness

Die Stoffe sind alte Bekannte. Vielleicht erinnerst du dich an meine zuckersüßen Mini Money Bags? Zu meiner Bonnie & Camille Kollektion gehören natürlich auch das Filigree-Täschchen, der Crimson & Clover Kosmetikkoffer, das Churn Dash Nadelkissen und mein Nadelbuch. Ja, man könnte mit Fug und Recht behaupten, ich hätte einen Bonnie & Camille Spleen. Aber es gibt auch noch viele andere schöne Stoffe in meinem Schrank. Zu denen werde ich dann demnächst mal greifen. Es wird ja sonst langweilig.

Das Mäppchen ist mein Beitrag zur Februar-Challenge des Taschen-Sew-Alongs 2017, wo schon ganz viele tolle Ordnunghelfer genäht und verlinkt wurden. Die Linkparty zum Stöbern findest du hier. Wenn du beim Sew-Along mitmachen möchtest: Nur zu, du kannst jederzeit einsteigen! Die Februar-Linkparty ist noch bis zum 14. März geöffnet. Du hast keinen Blog? Macht nix, du kannst deine Beiträge auch in unserer Facebookgruppe oder auf Instagram unter dem Hashtag #taschensewalong2017 zeigen. Wir würden uns sehr freuen, dich dort zu entdecken.


Die Anleitung „Annex Double-Zip Box Pouch“ wurde von Miriam {Plottertante} ins Deutsche übersetzt und ist hier erhältlich.

Verlinkt bei Handmade on Tuesday, DienstagsDinge, TT – Taschen und Täschchen und Sew Sweetness Linkparty

Dienstag, 7. Februar 2017

Patchwork | Churn Dash Nadelkissen (Mini-Tutorial)

So, ich nähe jetzt nur noch Nadelkissen! Das hat mir so viel Spaß gemacht, den Februar-Block vom Quilt-Along 6 Köpfe – 12 Blöcke zu verkleinern und damit zu experimentieren! Ist das nicht ein niedliches Piekskissen geworden? Ich spiele gerade mit dem Gedanken, das jeden Monat zu machen. Allerdings – Wenn ich so auf die Blöcke der nächsten Monate schaue… Das könnte schon recht kniffelig werden.

Patchwork | Churn Dash Nadelkissen (Mini-Tutorial)
Churn Dash Nadelkissen mit passendem Nadelbuch

Mein Nadelkissen misst 4" x 4" (" = Inch), der Churn Dash Block in der Mitte ist 3"x 3" groß, jedes einzelne Quadrat also 1" x 1". Das ist schon recht klein, aber noch sehr gut machbar. Genäht habe ich den Block so, wie Nadra es in ihrem Tutorial erklärt. Allerdings habe ich die Half Square Triangles anders zugeschnitten und die Nahtzugaben nicht zur Seite, sondern auseinandergebügelt. Da hat halt jeder so sein System. Über die Vor- und Nachteile der beiden Bügelmethoden habe ich vor kurzem in diesem Beitrag ausführlich geschrieben.

Patchwork | Churn Dash Nadelkissen (Mini-Tutorial)

Wenn du Lust hast, ebenfalls ein Churn Dash Nadelkissen zu nähen, verrate ich dir sehr gerne die Maße für die Schnittteile. Eine Nahtzugabe von 1/4“ ist bereits enthalten.

Ich fasse die Nähschritte für den Churn Dash nur kurz zusammen, weil ich davon ausgehe, dass du die Nähanleitung von Nadra kennst.


Patchwork | Churn Dash Nadelkissen (Mini-Tutorial)
Churn Dash Block 3" x 3"


Für den Churn Dash Block 3" x 3" brauchst du:
  • 1,5" x 1,5" (Quadrat in der Mitte: Kirschen) 
  • 1" x 6" aus Stoff A (weiß) + 1" x 6" aus Stoff B (rosa-weiß). Die beiden Streifen werden rechts auf rechts zusammengenäht, gebügelt und dann in vier Quadrate 1,5" x 1,5" geschnitten. 
  • Vier Half Square Triangles (=HST) in der Größe 1,5" x 1,5". Dazu schneidest du zwei Quadrate 2"x 2" aus Stoff B + zwei Quadrate 2" x 2" aus Stoff C (rot mit weißer Schrift) zu. Auf der linken Seite der Quadrate C ziehst du mit einem Markierstift eine Diagonale. Lege jetzt ein Quadrat C rechts auf rechts auf ein Quadrat B. Nähe mit einer Nahtzugabe von 1/4" rechts und links neben der markierten Linie. Schneide die markierte Linie durch, um zwei HSTs zu bekommen. Wiederhole das Ganze für die anderen beiden Quadrate B und C. Bügle alle vier HSTs und schneide sie auf 1,5" x 1,5" zurecht. ➜ Eine schöne Bilderanleitung dafür findest du bei Verena unter "Methode 1: Mach zwei HSTs aus zwei Quadraten".

Patchwork | Churn Dash Nadelkissen (Mini-Tutorial)


Für das Nadelkissen brauchst du außerdem: 
  • Rahmen um den Churn Dash Block: zwei Streifen 3,5" x 1" + zwei Streifen 4,5" x 1" ➜ Der fertige Deckel misst 4,5" x 4,5". 
  • Boden in der gleichen Größe wie der Deckel: 4,5" x 4,5"
  • Vier Seitenteile: jeweils in der Größe 4,5" x 1,5"
  •  Füllung: waschbare Bastelwatte

Deckel, Seitenwände und Boden werden wie ein Würfel zusammengenäht. Dabei ist es wichtig, dass du am Beginn und Ende jeder Naht 1/4“ ungenäht lässt. Ich mache mir dafür immer an allen Schnittteilen einen Strich mit dem Trickmarker. So sehe ich ganz genau, wo eine Naht beginnen und enden muss. Gefüllt wird das Nadelkissen über eine etwa 2" große Wendeöffnung am Boden. Zum Schluss nähst du diese Wendeöffnung per Hand mit dem Leiterstich zu.

Patchwork | Churn Dash Nadelkissen (Mini-Tutorial)
Das Nadelkissen ist etwa 10 x 10 cm groß und 2,5 cm hoch.

Genau wie bei meinem großen Churn Dash Quilt-Block habe ich mich auch hier beim Nadelkissen für eine Kombination aus Rot, Rosa und Weiß entschieden. Die Stoffe zählen zu meinen absoluten Lieblingen und stammen aus den Serien Vintage Picnic, Little Ruby und Sweet Orchard. Auf mich wirken sie sommerlich und fröhlich. Ich muss sofort an blauen Wölkchenhimmel, meine Hängematte im Garten und Kirschkuchen denken. Hach, wär' doch nur endlich schon der Winter vorbei!


Patchwork | Churn Dash Nadelkissen (Mini-Tutorial)

Churn Dash Quilt Block
Churn Dash Block 12,5" x 12,5" aus dem Quilt-Along 6 Köpfe - 12 Blöcke

Nadelkissen verlinkt bei Handmade on Tuesday und DienstagsDinge 

Donnerstag, 2. Februar 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke | Mein Februar-Block "Churn Dash"

Was für ein Finale! Nach einer Woche Blogtour gab es bei Nadra gestern endlich das heiß ersehnte Tutorial für den Februar-Block. Alle Teilnehmer unseres großen Quilt-Alongs 6 Köpfe – 12 Blöcke können sich nun über eine neue Monatsaufgabe freuen. Tatsächlich haben sich gestern auch gleich die ersten an die Nähmaschine gestürzt, denn bereits nach wenigen Stunden trudelten die ersten Blöcke in unserer Facebookgruppe ein. Das nenn ich mal nähbegeistert. Es besteht wohl kein Zweifel daran, dass das ernsthafte Anzeichen von Patchworkfieber sind! Ob das wohl noch mal geheilt werden kann? *zwinker*


Der Churn Dash ist ein klassischer Neunerblock, bestehend aus drei Reihen mit je drei Quadraten. Vom Schwierigkeitsgrad her ist er vergleichbar mit dem Rolling Stone, den wir im Januar genäht haben, vielleicht sogar etwas leichter. Auf jeden Fall ist dieser Block wieder prima geeignet, um auch als Patchworkanfänger ein tolles Erfolgserlebnis zu haben.

Geübt werden beim Churn Dash vor allem Half Square Triangles, kurz: HST. Im Deutschen sagt man dazu Halbquadrat-Dreiecke. Das sind die Quadrate, die aus zwei Dreiecken bestehen. Wenn du mehr über das Nähen von HSTs erfahren möchtest, schau unbedingt mal bei Verena vorbei. Sie verrät in diesem Beitrag sämtliche Tricks, wie du gleich mehrere HSTs auf einmal zuschneiden kannst.

6 Köpfe - 12 Blöcke | Mein Februar-Block "Churn Dash"

Die Auswahl der Stoffe dauerte bei mir mal wieder mindestens genauso lang wie das Nähen selbst. Tja, wer die Wahl hat, hat die Qual. Ich habe bei diesem Quilt das Glück, aus zwei - ach, was sag ich - eigentlich aus drei bis vier Stoffserien aussuchen zu können. Meine fröhlich-bunte Farbpalette gibt so gut wie alles her. Und obwohl ich schon im Januar wusste, dass der Februar Rot-Rosa wird, hat es immer noch eine halbe Ewigkeit gedauert, die Stoffe zusammenzustellen.


Mit meiner Auswahl und der Wirkung des Blocks bin ich sehr zufrieden. Mein Ziel bei diesem Quilt-Along ist es, die traditionellen Blöcke in modernem Gewand zu interpretieren, aber nicht zu „verfremden“. Die Charakteristika, so wie ich sie sehe, sollen bei jedem Block deutlich erkennbar bleiben.

Nun bin ich sehr gespannt, wie die Teilnehmer des Quilt-Alongs das „Butterfass“ interpretieren. Ich werde bestimmt wieder staunen, wie unterschiedlich das Muster umgesetzt werden kann. Diese Vielfalt, obwohl doch alle den gleichen Block nähen, finde ich echt spannend

6 Köpfe - 12 Blöcke | Mein Februar-Block "Churn Dash"

Toll fand ich im letzten Monat auch, dass manche so begeistert vom Rolling Stone waren, dass sie gleich einen zweiten Block genäht und wie Betty ein Kissen daraus gemacht haben oder wie Marlies einen Tischläufer. Genial fand ich auch die Rolling-Stone-Einkaufstasche von Anja, die sie in der Facebookgruppe gezeigt hat.

Ihr Lieben habt mich dazu inspiriert, mich auch mit dem Churn Dash intensiver zu beschäftigen. Also habe ich den Februar-Block auf ein Mini-Format geschrumpft... und was ich daraus dann genäht habe... das zeige ich beim nächsten Mal.


Alle meine Beiträge zum Quilt-Along im Überblick:
 

Du hast jetzt erst von diesem Quilt-Along erfahren und möchtest noch mitmachen? Gar kein Problem! Du kannst jederzeit in den Quilt-Along einsteigen und die bereits veröffentlichten Blöcke nachholen. Sie bleiben während des ganzen Quilt-Alongs online. Bei Dorthe findest du das Tutorial für den Januar-Block Rolling Stone

In dieser Übersicht findest du Links zu allen Beiträgen, die im Rahmen von 6 Köpfe - 12 Blöcke bis jetzt erschienen sind: jede Menge Tipps, Tricks und Inspirationen rund ums Patchworken und Quilten - besonders geeignet für Einsteiger und Neugierige!

 
*******
Verlinkt bei RUMS und unter dem Tutorial Churn Dash von Nadra {ellis & higgs}